LEITBILD

Stand: 21. August 2019
Der ÖIAV versteht sich als der Repräsentant der österreichischen Architekten und Ingenieure aller
Fachrichtungen. Deren Wissen und Erfahrung zu sammeln und in jeweils geeigneter Aufbereitung
unterschiedlichen Interessenskreisen zu präsentieren sieht der OIAV als wesentliche Aufgabe.
Solche Interessenskreise sind unsere Mitglieder und andere Interessensvertretungen im In‐ und
Ausland, die Führenden in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Sie tragen die
Verantwortung für den langfristigen Erfolg unseres Landes und die diesem Erfolg zugrunde liegenden
Rahmenbedingungen.
Die Leistungen österreichischer Architekten und Ingenieure sind wesentliche Voraussetzungen für
einen weltweiten wirtschaftlichen Erfolg. Mit der Förderung des österreichischen Ingenieurwesens
trägt der OIAV entscheidend zu diesem Erfolg bei.
Der ÖIAV vertritt universell alle Berufsbilder von MINT ‐ Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft
und Technik – ohne Einschränkung nach Berufszweigen, Ausbildungsschienen oder Regionen. Der
ÖIAV ist offen für alle Interessierten, alle unseren Berufen nahe Stehenden. Persönliche und
institutionelle Mitglieder sind die Basis, aktive Gremien und Mitglieder die Voraussetzung unseres
erfolgreichen Wirkens.
Der ÖIAV analysiert, diskutiert und gestaltet relevante Themen für die Zukunft unserer Berufe und
unseres Berufsumfeldes national und international. Zukunft bedeutet für uns permanente
Entwicklung und menschlichen, natürlichen Umgang mit Technologie, Innovation und Digitalisierung.
Der ÖIAV bezieht aktiv alle Generationen mit ein, zieht Lehren aus seiner langen Tradition und ist sich
der großen Bedeutung der Jungen für die zukünftige Entwicklung unserer Gesellschaft bewusst.
Junge Talente sehen wir als Eckpfeiler künftigen Erfolgs. Sie wollen wir fördern.
Eine ausgewogene Beteiligung von Frauen an unseren oft männerdominierten Berufen sehen wir als
hohes Ziel.
Der ÖIAV arbeitet eng mit allen einschlägigen Universitäten, Hochschulen, Bildungs‐ und
Forschungsinstitutionen zusammen und sieht sich als Brennpunkt fachlichen und gesellschaftlichen
Wissens zur Entwicklung unserer Berufsstände in Bildung, Ausbildung und lebenslanger
Weiterbildung.
Der ÖIAV ist in allen Bundesländern durch Landesorganisationen vertreten, die durch ihre Aktivitäten
und Veranstaltungen diese Grundlagen regional verankern.